WOHNMOBIL-TRAINING

Wir sind immer Ihrer Seite!

Ob Sie nach einem Wohnmobilwechsel mit deutlich veränderten Abmessungen bei Ihrem Gefährt agieren müssen, oder Sie den Neueinstieg in dieses Reise- und Urlaubssegment wagen: hinter dem Steuer eines großen Campers fühlt sich nicht jede(r) Fahrer/Fahrerin von Beginn an wohl.

In Sachen Kurven- und Bremsverhalten fehlen wichtige Erfahrungswerte und auch beim Rangieren und Parken lässt sich das Fahren mit dem Wohnmobil schon wegen der ungewohnten Länge und Breite nicht mit den vertrauten Pkw-Fahrten vergleichen.

Bremsleistung und Beschleunigungsvermögen sind deutlich geringer, als bei einem Pkw. Je schwerer das Wohnmobil, desto länger dauert ein Überholmanöver, desto länger ist aber auch der Bremsweg. Die Fahrweise muss daher eine weit vorausschauende sein!

Unsicherheit und leichte Nervosität sind auf der Urlaubsreise schlechte Begleiter. Wir sorgen dafür, dass sie diese gleich zuhause lassen können. Nach der Teilnahme an einem Sicherheitstraining garantieren wir Urlaubsfeeling von Anfang an.

Was Sie bei uns „erfahren” können? Z.B., wie Sie vor einem Hindernis ausweichen. Aber auch, was es beim Slalom zu beachten gilt, oder, wie sie richtig durch eine Kurve steuern. Dabei sind wir stets an Ihrer Seite, ein direktes Feedback erhalten Sie zu jeder Übung per Funk.

Im Schutzraum unseres Fahrsicherheitszentrums können Sie diese und weitere fahraktive Übungen gemeinsam mit Ihrem Beifahrer* üben, aber auch das richtige Verhalten beim Einweisen und Einparken wird vermittelt.

Schon vor der Anschaffung oder dem Leihen sollten Sie auf das Gesamtgewicht achten. Das Gesamtgewicht ist entscheidend dafür, ob das Wohnmobil als Pkw oder Lkw klassifiziert wird und hat damit eine direkte Auswirkung auf u.a. Führerschein, Maut, Tempolimit, beim Überholen …

Immer interessant und hilfreich: der Austausch mit den Campern im Training!

Programm Fahrsicherheitstraining:

  • Kurze Einführung ins Thema Fahrsicherheit
  • Trainieren der Notbremse bei unterschiedlichen Geschwindigkeiten
  • Trainieren der Notbremse auf verschiedenen Fahrbahnbelägen
  • Rückwärtsslalom: lernen Sie die Abmessungen Ihres Wohnmobils richtig einschätzen (Breite/Länge)
  • Fahrphysik: Reifen, Reifenalter, Luftdruck, Traglast und Schwerpunkt
  • Bremsen und Ausweichen vor elektronisch gesteuerten Wasserhindernissen
  • Kennenlernen von Grenzbereichen in der Kurve (Kippmoment)
  • Notbremsung im Kurvenbereich
  • Servicetipps – z.B. zum Thema Beladung
  • Kurze Abschlussbesprechung
  • Grenzen des Fahrzeugs kennenlernen und sicher damit umgehen


Wir wünschen Ihnen gute Fahrt und einen erholsamen Urlaub!

HINWEISE

Das Training wird auf dem eigenen Wohnmobil/Fahrzeug absolviert.

*Beifahrer sind gerne gesehen; bitte haben Sie jedoch Verständnis dafür, dass auch Beifahrer – mit Blick auf die Gruppengröße - anzumelden sind; die Beifahrergebühr beträgt aktuell € 25,00, die auch vor Ort in bar beglichen werden kann; selbstverständlich erhält auch der aktive Beifahrer nach Kurs eine Urkunde.