Bus Fahrsicherheit

Modul 3 - ADAC Bus Sicherheitstechnik und Fahrsicherheit

Das Modul besteht zu 75% aus fahrpraktischen Inhalten und zu 25% aus theoretischen Inhalten. Im Praxisteil werden in simulierten Extremsituationen die Wirkungsweise der technischen Systeme und das richtige Verhalten in kritischen Fahrsituationen trainiert. Themenschwerpunkte im Theorieanteil sind insbesondere das Kennenlernen moderner Brems- und Sicherheitssysteme.

  • Bewusstseinsbildung für Risiken des Straßenverkehrs & Arbeitsunfälle
  • Einschätzung der Lage bei Notfällen
  • Fahrsicherheit und Sicherheitssysteme
  • Sitzposition, Blickführung, Lenktechnik
  • Bremsen und Ausweichen vor plötzlich auftauchenden Wasserfontänen
  • Kennenlernen von Grenzbereichen in der Kurve
  • Bremsen bei unterschiedlichen Geschwindigkeiten und auf unterschiedlichen Fahrbahnbelägen
  • Die Kursinhalte decken die Kenntnisbereiche 1.2 und 1.6 der BKrFQV ab
Kurs buchen
ab 308,21 EUR ca. 8,5 Stunden Grevenbroich

Hinweise

Die Kursteilnahme erfolgt mit Ihren eigenen Fahrzeugen. Im Idealfall verfügen die Fahrzeuge über einen Bordcomputer. Es können sich jeweils 2 Personen 1 Fahrzeug teilen. Die Teilnehmerzahl liegt bei max. 12 pro Gruppe.

Der gültige Führerschein ist vor Ort vorzulegen; im Anschluss an das Training erhalten die Teilnehmer eine Urkunde als Bestätigung für die Teilnahme am Training und Lehrmaterial vom Verlag Heinrich Vogel.

Informationen rund um das Thema Berufskraftfahrerweiterbildung, Förderung und Ausnahmen liefern u.a. nachfolgende Seiten:

https://www.eu-bkf.de/de/home/bkrfqg/ausnahmen.htm
https://www.bag.bund.de/DE/Navigation/Rechtsvorschriften/Qualifikation-Weiterbildung/qualifikation_weiterbildung.html
https://www.bag.bund.de/DE/Navigation/Foerderprogramme/foerder_node.html
https://www.eu-bkf.de/de/index.htm